Slide background

erfolgreich - unabhängig - persönlich

Chakra Healing

setup_ec_data(); ?>

Mit Chakra werden im tantrischen Hinduismus, im tantrisch-buddhistischen Vajrayana, im Yoga sowie in einigen esoterischen Lehren die subtilen Energiezentren zwischen dem physischen Körper und dem feinstofflichen Körper (vgl. Astralleib) des Menschen bezeichnet. Diese werden durch Energiekanäle verbunden.

Die Lehre der Chakren ist viele Jahrtausende alt und stammt aus Überlieferungen und altem Wissen von Yogis, Sehern und ihren Meditationserfahrungen aus Zeiten der traditionellen Klosterschulen. Im Indischen Verständnis des Heilens ist der Körper von einer lebensspendenden Schicht der Aura umgeben, diese ist mit tausenden von Energiewirbeln den sogenannten Chakren (drehendes Rad) durchsetzt, welche sich in 7 Hauptzentren konzentrieren. Wir finden diese Chakren horizontal in der Körperachse von Steiß bis zum Scheitel angeordnet. Die 7 Hauptchakren stehen in der physischen Ebene mit den 7 Organsaxtemen, 7 Drüsen, 7 Nervengeflechten und deren Funktion, sowie den 7 Lebensthemen des Menschen in starken Zusammenhang.

Schamanisches Chakra-Aura-Bild, meditierender Buddha!

Dieses schamanische Chakra-Aura-Bild spendet mit feinstofflicher Energie und Ausstrahlung Kraft für den Betrachter und auch den Raum in dem es hängt.

Es symbolisiert über die Chakra-Energiezentren die 7 großen Lebensthemen des menschlichen Bewusstseins! Die umgebende farblich dargestellte Aura steht für die Aufnahme der universellen Prana-Lebensenergie und somit Verbindung zu den 7 Chakra-Energiezentren.

 

Das Heilpraktikerverzeichnis - hp-vz.de

erfolgreich - unabhängig - aktuell