Slide background
finden Sie
Ihre Behandlungsmethode

Das Heilpraktikerverzeichnis

erfolgreich - unabhängig - persönlich

Spagyrik

Das Wort Spagyrik setzt sich zusammen aus den Wörtern spao für „trennen“ ageiro für „vereinen“. Die Spagyrik hat sich aus der Alchemie entwickelt und ist ein besonderes Verfahren zur Zubereitung von Arzneimitteln, ähnlich denen in der Homöopathie. Paracelsus (1493-1541) hat die Spagyrik wesentlich geprägt. Biologisch kultivierte Heilpflanzen werden zerkleinert und vergoren. Anschließend wird der Alkohol (= Geist, Merkur) abdestilliert. Der Pflanzensaft (= Seele, Sulphur) und die Pflanzenbestandteile (= Körper, Salz) werden getrocknet und vorsichtig verascht. Das ist mit „trennen“ gemeint. Anschließend wird die Asche im Destillat gelöst. Die Vereinigung besteht darin, dass die drei gereinigten Prinzipien wieder zusammengefügt und einer Zirkulation unterzogen werden, wodurch die Tinktur eine energetische Erhöhung erfährt, analog einer Potenzierung in der Homöopathie. Diese spagyrischen Mittel enthalten die kräftigsten Substanzen in veredelter Form und sind somit therapeutisch heilkräftiger als das Ausgangsmaterial. Da sie keine Gifte mehr enthalten, können sie vom Körper leicht aufgenommen werden.

An dieser Stelle finden Sie nur eine kurze Definition zur gewählten Behandlungsmethode. Wir freuen uns über einen Autorenbeitrag unserer HeilpraktikerInnen – gerne auch mit Bildbeiträgen – die Autoren werden dann mit Ihrer Seite im Heilpraktikerverzeichnis hp-vz verlinkt. Beiträge senden Sie uns gerne an Bilder[at]hp-vz.de

Das Heilpraktikerverzeichnis - hp-vz.de

erfolgreich - unabhängig - aktuell